Freie Presse vom 5. April 1957



Kleinbahn hat noch nicht ausgepfiffen

Streckenabbau und Waggonverkauf - Aber weiter Anschlußverkehr für die Bielefelder Industrie

Eine Bochumer Firma beseitigt gegenwärtig die verwaisten Gleisanlagen, die als einziges noch daran erinnern, daß vor gar nicht langer zeit eine bimmelnde Kreisbahn schnaufend Fahrgäste und Stückgut von Bielefeld nach Werther und Enger brachte. Am 30. April 1955 fuhr der letzte Güterzug nach Enger, und am 31. Juli vorigen Jahres wurde auch der Güterverkehr auf der Strecke Bielefeld - Werther eingestellt, nachdem zuvor die Personenbeförderung eingeschlafen war.

Spätestens im Juli sollen die Abbrucharbeiten abgeschlossen sein. Die Gleise werden, soweit sie nicht in die Schmelzöfen wandern, als Abstützmaterial in Bergwerken Verwendung finden. Auch der Verkauf des Wagenparks ist abgewickelt: fünf Personenwagen der Bielefelder Kreisbahn verkehren jetzt für die Oberrheinische Eisenbahngesellschaft zwischen Mannheim und Heidelberg, sechs Wagen hat die Borkumer Verkehrsgesellschaft für die Inselbahn gekauft. Die Schmalspurlokomotiven und Güterwagen werden gegenwärtig verschrottet.

Ungeklärt ist noch die Frage, was mit dem leeren Bahnkörper der Kreisbahn geschehen soll.
Im Augenblick führt die Kreisverwaltung mit Ämtern und Gemeinden Verhandlungen, die auf eine Nutzbarmachung des Bahnkörpers als Radfahrweg zwischen Enger und Jöllenbeck sowie Werther und Babenhausen hinzielen. Überall dort, wo die Gleise neben der Straße verlaufen, plant das Landesstraßenamt Fahrbahnverbreiterungen.
Trotz allem: die Bielefelder Kreisbahn existiert noch, ja, ihr Direktor sieht gar nicht einmal schwarz in die Zukunft. Mit einem Personal von 20 Mann, einer Diesel- und einer Dampflokomotive bewältigte sie im Jahr 1956 auf den Anschlußgleisen der Bielefelder Industrie einen Umschlag von nahezu 13 000 Waggons. Wenn einmal der Großmarkt am Stadtholz und das im Leitplan vorgesehene Industriegelände weiter ausgebaut wird, gibt es noch viel Arbeit für die Kreisbahn, die - o undankbare Welt - in den letzten Jahren manchen harten Schlag hinnehmen mußte.



Wiedergabe des Artikels aus der "Freien Presse"
mit freundlicher Genehmigung der Zeitung NEUE WESTFÄLISCHE


Zurück zu: Bielefelder Kreisbahnen: Zeitungsberichte

© Copyright 2010 - 2020 by schmalspur-ostwestfalen.de