Westfälische Zeitung vom 4. Februar 1956



Kreisbahn "in den letzten Zügen"

Ab 1. Mai wird auch Güterverkehr Bielefeld - Werther eingestellt

Durch Erlaß vom 23. Januar 1956 hat der Minister für Wirtschaft und verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen dem Landkreis die Genehmigung erteilt, nunmehr auch den bisher noch aufrechterhaltenen Güterverkehr auf der Strecke Bielefeld - Werher stillzulegen. Wie der Kreisdirektor mitteilt, beabsichtigt der Landkreis, den Güterverkehr mit Wirkung vom 1. Mai 1956 einzustellen. Dieser Erlaß ist der Schlußstrich unter die Existenz der Bielefelder Kreisbahn und zugleich unter die langwierigen verhandlungen zwischen dem Amt Werther und dem Landkreis Bielefeld über die Aufrechterhaltung des Kleinbahn-Güterverkehrs zwischen Bielefeld und Werther. Damit wird der Bielefelder Kleinbahnhof, den unser Bild zeigt, auch für die geschichte der Kreisbahn zur "Endstation".


Dazu ein Foto vom Kreisbahnhof im Schnee


Wiedergabe des Artikels aus der "Westfälischen Zeitung"
mit freundlicher Genehmigung der Zeitung NEUE WESTFÄLISCHE


Zurück zu: Bielefelder Kreisbahnen: Zeitungsberichte

© Copyright 2010 - 2020 by schmalspur-ostwestfalen.de