Kalkbrennerei Wilhelm Surmann: Die Strecke in Bildern

Die Feldbahnstrecke des Kalkwerks Surmann gehörte sicher zu den schönsten Feldbahnstrecken in Ostwestfalen-Lippe. Sie führte vom Kalkwerk am Steinweg bergan durch Felder und erreichte die Kalkgrube in der Nähe des Storkenberges. Dort gab es zunächst eine Grube direkt am Waldrand, später wurde eine zweite Grube nördlich des Sorkenberges erschlossen. Diese Grube wurde über einen Bremsberg erreicht.

Bild 1: Vom Kalkwerk aus führte die Strecke parallel zum "Steinweg" durch Wiesen und Felder auf den ersten Bauernhof zu. Hier folgt der Blick der Lok Schöma 734, die gerade das Werk mit einem Leerzug verlassen hat und sich auf den Weg zur Grube macht (Aufnahme im Juni 1968, Foto: Erhard Beyer).

Bild 2: Der Bauernhof wurde auf einer Wiese mit Obstbäuzmen umfahren, der Feldweg links ist die Straße "Berghagen", im Hintergrund ist der ungesicherte Bahnübergang zu sehen. Auf diesem Bild rollt der Zug auf den Fotografen zu, vier beladene Loren konnte die Lok sicher abbremsen (Juni 1968, Foto: Erhard Beyer).

Bild 3: Nach Überqueren der Straße "Berghagen" führte die Strecke parallel zu einem Feldweg in leichter Steigung bergan zu den Kalkgruben (Juni 1968, Foto: Erhard Beyer).

Bild 4: Ein beladener Zug kommt von der Kalkgrube auf den Fotografen zugerollt. Die erste Grube lag rechts von der Lok im Wald, für die später errichtete Grube zweigte die Strecke im Wald nach links ab (Juni 1968, Foto: Erhard Beyer).

Bild 5: Hier verläßt die Strecke die Trasse zur ersten Grube und zweigt in einer engen Kurve ab. Lok Schöma 734 bringt die Wagen bis an den Bremsberg - das letzte Streckenstück war für sie nicht befahrbar (Juni 1968, Foto: Erhard Beyer).

Bild 6: Zwei beladene Loren werden mit der Seilwinde den Bremsberg heraufgezogen. Durch die Bäume ist rechts neben der Lore schwach der weitere Streckenverlauf zu erahnen: Der Talgrund wurde mit einer Brücke überquert, auf der anderen Seite stieg die Strecke gleich wieder an, um die Kalkgrube zu erreichen (Juni 1968, Foto: Erhard Beyer).

Bild 7: Dieses Bild zeigt die Situation kurz vor Grube unterhalb des Storkenberges (Juni 1968, Foto: Erhard Beyer).


Zurück zu Kalkwerk Surmann

Können Sie diese Angaben ergänzen oder korrigieren?
Dann freuen wir uns über eine E-Mail!

© Copyright 2010 - 2021 by schmalspur-ostwestfalen.de