Freie Presse vom 8. Januar 1954



Stellt die Kleinbahn Bielefeld - Werther den Personenverkehr ein?

Es wird vom 1. April als Stillegungstermin gesprochen

Wie wir erfahren, besteht die Absicht, die Kleinbahn Bielefeld - Werther für den Personenverkehr mit Wirkung vom 1. April des Jahres an stillzulegen. Der Frachtverkehr soll aufrecht erhalten werden. Man geht wohl nicht fehl in der Annahme, daß die beabsichtigte Stillegung eine unerfreuliche Auswirkung des Kampfes zwischen Schiene und Straße ist. Die Autobuslinien haben mehr und mehr den Personenverkehr an sich gezogen, so daß für die Kleinbahn nicht mehr allzuviel übrig blieb.
Aber eine Stillegung des Personenverkehrs auf der Kleinbahn hat noch eine andere Seite, sie bedeutet Arbeitslosigkeit für viele Familienväter. Deshalb sollte von den zuständigen Stellen, auch von der Stadt Werther, die einen guten Teil ihrer wirtschaftlichen Entwicklung der Kleinbahn verdankt, alles getan werden, damit diese alte - auch in Notzeiten bewährte - Verbindung zur großen Leinestadt erhalten bleibt.



Wiedergabe des Artikels aus der "Freien Presse"
mit freundlicher Genehmigung der Zeitung NEUE WESTFÄLISCHE


Zurück zu: Bielefelder Kreisbahnen: Zeitungsberichte

© Copyright 2010 - 2020 by schmalspur-ostwestfalen.de