Rheda-Wiedenbrück: Simonswerk GmbH

33378 Rheda-Wiedenbrück, Bosfelder Weg 5
Betriebseröffnung
1889

Bahnbetrieb

Anschlussgleis
(1435 mm)

1889-19xx

Transportgleis
(750 mm?)

seit 19xx


Zurück zur
Übersicht Werkbahnen


Das Simonsswerk wurde 1889 von Hugo Simons gegründet. Das Unternehmen stellt Türbänder für die Möbelindustrie her und produziert noch heute am Standort Rheda (Westfalen).

Das Werk hatte zur Betriebseröffnung ein Anschlussgleis zur Staatsbahn, aber - soweit bekannt - keine eigene Werkslok. Nachgewiesen ist ein zweiachsiger Privatwagen, der zwischen dem Simonswerk und dem Bahnhof Rheda (Westf.) pendelte. Endpunkt am Bahnhof Rheda war Gleis 1 oder die Güterrampe, befördert wurde der Wagen von der Rhedaer Bahnhofs-Köf. Zeitzeugen erinnern sich an eine grüne Farbgebung des Wagens, belegt ist sein Einsatz in den Jahren 1961-64. Die Daten und der Lebenslauf des Fahrzeugs sind bisher unbekannt.
Der Anschluss des Simeonswerks wurde in den 90er Jahren stillgelegt, der Verbleib des Wagens ist unbekannt.

Im Werksgelände gibt es noch Betrieb auf schmalspurigen Gleisen: Zwei Werkshallen sind mit einem Gleis verbunden, auf dem ein lichtschrankengesteuerter Transportwagen pendelt. Daneben finden sich im Werksgelände Gleisreste, auf denen in der Vergangenheit handgeschobene Loren unterwegs waren.

Literatur und Quellen



Können Sie diese Angaben ergänzen oder korrigieren? Dann freuen wir uns über eine E-Mail!

© Copyright 2010 - 2020 by schmalspur-ostwestfalen.de