Mindener Kreisbahnen: Personenwagen (1435 mm Spurweite)


Für die umgespurten Strecken benötigten die Mindener Kreisbahnen nach dem zweiten Weltkrieg dringend Personenwagen. Da die Waggonfabriken noch nicht in der Lage waren, neue Fahrzeuge zu bauen, kamen nur Gebrauchtfahrzeuge in Betracht. So erwarben die Mindner Kreisbahnen von der Deutschen Bundesbahn Personenwagen, die schon von den Länderbahnen in Betrieb genommen worden waren. In den Werkstätten der MKB wurden sie umfassend modernisiert und an die Verhältnisse der MKB angepaßt. Dabei wurden einige Wagenkästen getauscht und teilweise sogar die Achsfolge umgebaut (Umbau von 3- zu 2-achsigen Wagen). Drei Fahrzeuge (Wagen 111-113) waren offenbar in einem so schlechten Zustand, dass sie schon nach wenigen Jahren durch "neue" Umbauten ersetzt wurden.

Nach dem Umbau wurden die Wagen in regulären Personenzügen eingesetzt oder waren als Verstärkungswagen mit Triebwagen unterwegs. Nach der Einstellung des Personenverkehrs im Jahre 1974 bleiben eine Reihe von Wagen erhalten:
  • Die Wagen 102 und 114 wurden 1975 an die Extertalbahn abgegeben. Von ihnen wurde Wagen 102 an Privat verkauft, Wagen 114 gelangte zur "Schwäbische Alb-Bahn" in Münsingen.

  • Die Wagen 103, 107, 109, 115-118 wurden für den Sonderverkehr umgerüstet: Zunächst waren sie als "Bier-Express", ab 1986 dann als "Mühlenexpress" unterwegs.

  • Nach mehreren Zwischenstationen sind die Wagen 103, 109, 115, 116 und 118 betriebsfähig zur "Stichting Stadskanaal Rail" (STAR) in den Niederlanden gekommen.

  • Die Wagen 111, 112, 114 und 117 sind von der "Schwäbische Alb-Bahn" in Münsingen übernommen worden. Dort sollen sie in den ursprünglichen Zustand als Wagen der "Königlich Württembergische Staats-Eisenbahnen" (K.W.St.E.) zutrück versetzt werden.

In der Literatur finden sich zu den Personenwagen widersprüchliche und unvollständige Angaben. Durch Archiv-Recherchen des "Arbeitskreises Eisenbahnhistorie Württemberg" sind in der Zwischenzeit einige Fragen geklärt worden. Offene Fragen gibt es bei den Wagen 101, 102, und 104-108. Gibt es Fachleute, die hier ergänzen können? Dann freue ich mich über eine Mail!
Fahrzeugnummer Hersteller Fabriknr. Baujahr Typ Achsfolge
MKB "101" Goossens ? 1906 2       Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "102" Schmieder & Mayer ? 1896 Bi2 2 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden Verbleib ist unbekannt
MKB "103" Fuchs ? 1905 Cid 2 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
MKB "104" Gastell ? 1896 3       Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "105" Schmieder & Mayer ? 1897 2 Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "106" NW ? 1914 2       Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "107" Fuchs ? 1899 2 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
MKB "108" Z&C ? 1908 3 Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "109" Esslingen ? 1900 Cid 2 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
MKB "110" Esslingen ? 1900 Cid 2       Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "111 [2. Besetzung]" Fuchs ? 1905 Cid 2 Foto(s) vorhanden      
MKB "111" Crull ? 1899 2       Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "112" Weyer ? 1901 2       Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "112 [2. Besetzung]" Fuchs ? 1904 Cid 2 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
MKB "113" Herbrand ? 1910 2       Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "113 [2. Besetzung]" Fuchs ? 1905 Cid 2 Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "114" Fuchs ? 1908 Cid 2 Foto(s) vorhanden      
MKB "115" Esslingen ? 1906 Cid 2 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
MKB "116" Gastell ? 1912 Cid 2 Foto(s) vorhanden      
MKB "117" Esslingen ? 1909 Bid 2 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
MKB "118" Esslingen ? 1914 Bid 2 Foto(s) vorhanden      
MKB "121" ? ? 1935 2'2' Foto(s) vorhanden     Verbleib ist unbekannt


Zurück zur MKB - Mindener Kreisbahnen: Übersicht Regelspurfahrzeuge

Können Sie diese Angaben ergänzen oder korrigieren? Dann freuen wir uns über eine E-Mail!

© Copyright 2010 - 2020 by schmalspur-ostwestfalen.de