LHL ?
Hersteller LHL Typ  Lebenslauf
Fabriknummer ? Bauart (1A)'(A1)'-bm  Bilderupload
Baujahr 1926 Spurweite 1000 mm  Revisionen / Stationierungen
   


Lebenslauf

Als Hersteller wird regelmäßig AEG genannt, die den Triebwagenbau vermarkteten. LHL fertigte den wagenbaulichen Teil des Triebwagens als Subunternehmer, Motor und Antriebsstrang stammen von NAG.

 
__.__.1926 Auslieferung an KBE - Köln-Bonner Eisenbahnen AG, Köln [D] "302" 
18.04.1926 Indienststellung  
06.10.1934 Außerdienststellung  
__.__.1935 an MKB - Mindener Kreisbahnen, Minden [D] "T 3" 
29.10.1935 Umbau durch Werkstatt der MKB, Minden  Einbau Holzgasvergaseranlage System IMBERT
[2 Imbert-Holzgas-Anlagen Type 150/550/110 OK mit den Fabriknummern 35378 und 35379]
__.__.1938 Umbau durch Werkstatt der MKB, Minden  
[Einbau von 2 Junkers-Motoren, Umbau erfolgte im Geschäftsjahr 1938/39]
__.__.1959 an EPG - Kreisbahn Emden-Pewsum-Greetsiel, Norden [D] "T 55" 
08.10.1959 Abnahmefahrt  
__.__.1961 Umbau  
[Einbau eines Büssing-Motors und Voith-Diwabus-Getriebe]
21.08.1963 an LAW - Kreisbahn Leer-Aurich-Wittmund GmbH, Leer (Ostfriesland) [D] "T 55" 
06.02.1967 Außerdienststellung  
[nach Getriebebruch]
__.__.1967 Umbau  
[in Bremswagen]
__.__.1970 ++  [Aurich]


Fotos

Ergänzungen zum Lebenslauf und gute Fotos von diesem Fahrzeug werden immer gesucht!

© Copyright 2010 - 2020 by schmalspur-ostwestfalen.de