Mindener Kreisbahnen: Personenwagen (1000 mm Spurweite)


Die Mindener Kreisbahnen setzten im Personenverkehr vierachsige Personenwagen des Herstellers Weyer (Düsseldorf) ein. Baugleiche Wagen standen bei den Herforder Kleinbahnen und den Bielefelder Kreisbahnen im Einsatz. Diese "Weyer-Wagen" prägten den Personenverkehr dieser drei Bahnen über Jahrzehnte.

Mit den "Weyer-Wagen" hatten die Züge ein einheitliches und geschlossenes Aussehen. Für die Fahrgäste unterschieden sich die Wagen durch unterschiedlichen Sitzkomfort. Nach den verschiedenen Ausstattungen wurden die Wagen in zwei Klassen (B und C) eingeteilt. Technisch unterschieden sich die Fahrzeuge unterschieden in der Länge des Wagenkastens, durch die Dachaufbauten und die genaue Fenstereinteilung. Hier hatte jede Serie ihre kleinen Besonderheiten. Die Wagen hatten keine Übergänge, die Fahrgäste konnten während der Fahrt nicht in den nächsten Wagen wechseln. Das Begleitpersonal konnte über die verlängerten Trittstufen die nächsten Wagen erreichen.

Die Mindener Kreisbahnen beschafften zur Betriebseröffnung je vier Wagen mit 3. Klasse (Bauart "C4", Wagen 1-4) und mit 2./3. Klasse (Bauart "BC4", Wagen 5-8). Mit wachsendem Verkehr mußten 1903 vier "BC4" Wagen (Nummern 9-11 und 13) und ein "C4" Wagen (12) nachgeliefert werden. 1908 wurden die "C4" Wagen 14 und 15 und der "BC4"-Wagen 16 nachgeliefert. 1915 konnten von der KFBE zwei gebrauchte Wagen erworben werden - Hersteller von Wagen 17 und 18 war Herbrand (Köln).

Mit der Einstellung des Schmalspurbetriebes wurden die Personenwagen nach und nach abgestellt. Drei bisher unbekannte Wagen wurden 1949 an die Bielefelder Kreisbahnen verkauft und liefen dort als Wagen 2, 10 und 11. 1950 wurde Wagen 16 an die Inselbahn Langeoog verkauft, die Herbrand-Wagen 17 und 18 kamen 1954 zur OEG in Mannheim. Der Verbleib der anderen Wagen ist bisher unbekannt.

Fahrzeugnummer

Hersteller

Fabriknr.

Baujahr

Achsfolge

Gattung







MKB "1" Weyer "?" 1898 2’2’ C4 Verbleib ist unbekannt
MKB "2" Weyer "?" 1898 2’2’ C4 Verbleib ist unbekannt
MKB "3" Weyer "?" 1898 2’2’ C4 Verbleib ist unbekannt
MKB "4" Weyer "?" 1898 2’2’ C4 Verbleib ist unbekannt
MKB "5" Weyer "?" 1898 2’2’ BC4 Verbleib ist unbekannt
MKB "6" Weyer "?" 1898 2’2’ BC4 Verbleib ist unbekannt
MKB "7" Weyer "?" 1898 2’2’ BC4 Verbleib ist unbekannt
MKB "8" Weyer "?" 1898 2’2’ BC4 Verbleib ist unbekannt
MKB "9" Weyer "?" 1903 2’2’ BC4 Verbleib ist unbekannt
MKB "10" Weyer "?" 1903 2’2’ BC4 Verbleib ist unbekannt
MKB "11" Weyer "?" 1903 2’2’ BC4 (C4) Verbleib ist unbekannt
MKB "12" Weyer "?" 1903 2’2’ C4 Verbleib ist unbekannt
MKB "13" Weyer "?" 1903 2’2’ BC4 Verbleib ist unbekannt
MKB "14" Weyer "?" 1908 2’2’ C4 Verbleib ist unbekannt
MKB "15" Weyer "?" 1908 2’2’ C4 Verbleib ist unbekannt
MKB "16" Weyer "?" 1908 2’2’ BC4 (C4) Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden
MKB "17" Herbrand "?" 1893 2’2’ C4 Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "18" Herbrand "?" 1893 2’2’ BC4 Fahrzeug wurde verschrottet


Zurück zu Mindener Kreisbahnen: Übersicht Schmalspur-Fahrzeuge

Können Sie diese Angaben ergänzen oder korrigieren? Dann freuen wir uns über eine E-Mail!

© Copyright 2010 - 2021 by schmalspur-ostwestfalen.de