Mindener Kreisbahnen: Triebwagen (1000 mm Spurweite)


In den Jahren 1934 und 1935 beschafften die Mindener Kreisbahnen vier gebrauchte Triebwagen und modernisierten damit den Personenverkehr auf den Schmalspurstrecken.

Die Umspurung der Strecken auf Regelspur machte die Triebwagen bald schon wieder überflüssig: So konnte im Jahr 1950 zunächst Triebwagen "T 1" verkauft werden. In den Jahren 1958 (Wagen "T 2") und 1959 (Wagen "T3") fanden zwei weitere Fahrzeuge Abnehmer. Nur Triebwagen "T 4" wurde 1959 in Minden zerlegt.

Im Oktober 1938 sollen mit einem Triebwagenzug Probefahrten auf den Strecken der Mindener Kreisbahnen durchgeführt worden sein. Der dreiteilige Zug war für die "Estrada de Ferro Sorocabana" (EFS, Sao Paulo in Brasilien) gebaut worden, der Hersteller war vermutlich die MAN (Nürnberg), die in diesen Jahren eine Reihe von Triebwagen nach Brasilien lieferte. Für die Mindener Kreisbahnen waren diese Züge sicher ein paar Nummern zu groß, nicht zuletzt in den Anschaffungskosten. So blieb es bei den oben genannten kleinen Gebrauchtkäufen.
Fahrzeugnummer Hersteller Fabriknr. Baujahr Typ Achsfolge
MKB "T 1" DWK 41 1924 IV (1A)'(A1)'-bm Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "T 2" DWK 27 1923 IV (1A)'(A1)'-bm Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "T 3" LHL ? 1926 (1A)'(A1)'-bm Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden Fahrzeug wurde verschrottet
MKB "T 4" LHL ? 1926 (1A)'(A1)'-bm Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet


Zurück zu Mindener Kreisbahnen: Übersicht Schmalspur-Fahrzeuge

Können Sie diese Angaben ergänzen oder korrigieren? Dann freuen wir uns über eine E-Mail!

© Copyright 2010 - 2021 by schmalspur-ostwestfalen.de