Mindener Kreisbahnen - Fahrzeuge Schmalspur


Die ersten Fahrzeuge der Mindener Kreisbahnen wurden als Schmalspurfahrzeuge mit einer Spurweite von 1000 mm beschafft. Mit der Einstellung vdes Schmalspurbetriebes im Jahr 1957 schieden die letzten dieser Fahrzeuge aus dem Betrieb aus.

MKB: Schmalspur - Dampfloks

Die Mindener Kreisbahnen beschafften ihre Dampfloks neu bei den Herstellern Hagans und Jung, dazu kamen ein paar Gelegenheitskäufe. Die MKB legte sich bei der Beschaffung nicht auf einen Einheitstyp fest - so daß fast jede Lok ein Unikat war.

MKB: Schmalspur - Diesellok

Kurz vor der Einstellung des Schmalspurbetriebes spurten die MKB in eigener Werkstatt eine Köf II auf Meterspur um. Nach wenigen Einsatzjahren wurde die Lok zurückgebaut und sit noch heute vorhanden.

MKB: Schmalspur - Triebwagen

In den Jahren 1934 und 1935 beschafften die MKB gebrauchte Triebwagen und modernisierten damit den Personenverkehr.

MKB: Schmalspur - Personenwagen

Die MKB schafften für den Personenverkehr vor allem die "klassischen" vierachsigen Weyer-Wagen an. Ähnliche Wagen liefen auch bei den Herforder Kleinbahnen und den Bielefelder Kreisbahnen.

MKB: Schmalspur - Packwagen

Für den Post- und Gepäckverkehr beschafften die Mindener Kreisbahnen in den ersten Betriebsjahren insgesamt sechs Packwagen mit Postabteil.

MKB: Schmalspur - Güterwagen

Zur Eröffnung der Mindener Kreisbahnen gab es enorme Erwartungen an den kommenden Güterverkehr. Dafür wurden sehr viele offene und geschlossene Güterwagen angeschafft . In den 30er Jahren wurden alle Wagen umgezeichnet - nach einem bisher nicht bekannten Umzeichnungsplan.


Zurück zur Übersicht Mindener Kreisbahnen

Können Sie diese Angaben ergänzen oder korrigieren? Dann freuen wir uns über eine E-Mail!

© Copyright 2010 - 2020 by schmalspur-ostwestfalen.de