Herforder Kleinbahnen: Diesellokomotiven


In den letzten Betriebsjahren gelang es den Herforder Kleinbahnen, für den gesammten Güterverkehr neue Dieselloks anzuschaffen. Damit konnten alle Rangieraufgaben rund um den Kleinbahnhof mit eigenen Loks durchgeführt werden. Im Schmalspurbereich konnten bis 1955 alle Dampfloks abgelöst werden.

Herforder Kleinbahnen: Dieselloks (Regelspur)



Schon während des zweiten Weltkrieges bestellten die Herforder Kleinbahnen eine regelspurige Diesellok für die Rangierarbeiten rund um den Herforder Kleinbahnhof. 1946 lieferte Deutz (Köln) dann die Köf 10, mit der die Regelspurwagen an der Rollbockgrube bewegt und die regelspurigen Anschlussgleise rund um den Kreisbahnhof bedient werden konnten. Die Lok war für den Betrieb auf Gleisen der Deutschen Bundesbahn nicht zugelassen. De Lok wurde nach der Betriebseinstellung 1966 an den wichtigsten Anschliesser SULO verkauft und hat nun im Kleinbahnmuseum Enger eine feste Bleibe gefunden.
Vom EMR-Kraftwerk Kirchlengern wurde 1946 ein Rangiertraktor der Firma Breuer (Frankfurt) übernommen. Das Fahrzeug gehörte zum Typ III und hatte kein eigenes Führerhaus. In Herford kam er wohl nur als Reservefahrzeug für Köf 10 sporadisch zum Einsatz. Im Mai 1964 ist er auf Fotos noch zu sehen, bald darauf dürfte er zerlegt worden sein.
Fahrzeugnummer Hersteller Fabriknr. Baujahr Typ Achsfolge
HK "Köf 10" Deutz 47385 1946 A6M 517 R B-dh Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
HK "V 11" Breuer 10xx 1926 III B-bm       Verbleib ist unbekannt

Herforder Kleinbahnen: Dieselloks (Schmalspur)



Anfang der 50er Jahre waren die Verkehrsleistungen im Güterverkehr noch so hoch, dass eine Ablösung der letzten Dampflokomotiven durch moderne Dieselloks sinnvoll erschein. So wurden in den Jahren 1951 (Köf 12) und 1953 (Köf 14) zwei Diesellokomotiven des Herstellers Deutz (Köln) angeschafft. Die Betriebsnummer 13 blieb unbesetzt. In den ersten Betriebsjahren kamen die Loks im Berufsverkehr vor Personenzügen zwischen Enger und Herford zum Einsatz und liefen vor Güterzügen bis Vlotho und Wallenbrück.
1959 wurde von Ruhrthaler (Mülheim) eine schwere Diesellok angeschafft und unter der Nummer V 15 in Betrieb genommen. Diese Lok kam aber nur noch im Rollbockverkehr rund um Herford zum Einsatz.
Alle Loks konnten verkauft werden und sind erhalten geblieben.
Fahrzeugnummer Hersteller Fabriknr. Baujahr Typ Achsfolge
HK "Köf 12" Deutz 47165 1951 A6M 517 R B-dh Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
HK "Köf 14" Deutz 55486 1953 A6M 517 R B-dh Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
HK "V 15" Ruhrthaler 3605 1959 D 200 V/V B-dh Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  


Zurück zu Herforder Kleinbahnen: Übersicht Fahrzeuge

Können Sie diese Angaben ergänzen oder korrigieren? Dann freuen wir uns über eine E-Mail!

© Copyright 2010 - 2020 by schmalspur-ostwestfalen.de