Deutsche Bundesbahn:
Anschlussgleise am Kreisbahnhof Eckendorfer Str. - Regelspur (1435 mm)


Zum 1.11.1957 übernahm die Deutsche Bundesbahn den regelspurigen Betrieb rund um den Bielefelder Kreisbahnhof. Eine Aufstellung der Kreisverwaltung vom 3. Mai 1957 nennt folgende Betriebe, mit denen die Bundesbahn neue Verträge abschliessen musste:
  • Deutsche Gasolin-Nitag A.-G., Hannover

  • Oberfinanzdirektion Münster - Bundesvermögens- und Bauabteilung (Münster/Westfalen) für ehemaliges Luftwaffen-Bekleidungsamt. Das von der Britische Rheinarmee genutzte Gelände wird in den Unterlagen der Kreisbahn als "11. ASD Bielefeld" benannt).

  • Gesellschaft für Lindes Eismaschinen AG, Höllriegelskreuth bei München

  • Miele-Werke A.-G., Gütersloh

  • Deutsche Shell A.-G., Hamburg

  • Firma Paul Hüttemann, Bielefeld (Lagerplatz-Vertrag - schon gekündigt)

  • Anker-Werke A.-G., Bielefeld

  • Bielefelder Sackfabrik, Bielefeld

  • Firma Gebrüder Dickertmann A.-G., Bielefeld

  • Firma H.C. Fricke G.m.b.H, Bielefeld

  • Firma Langensiepen & Brätzel, Bielefeld

  • Firma Gebrüder Mönkemöller, Bielefeld

  • Firma Kohlenhandelsgesellschaft Ravensberg G.m.b.H, Bielefeld

  • Firma Stockmeier & Möller, Bielefeld

  • Firma M.C. Vehring, Bielefeld

  • Stadt Bielefeld (Anschlussbedienung des städtischen Bauhofes und der städtischen Ausstellungshalle ohne schriftlichen Vertrag)

  • Stadtwerke G.m.b.H., Bielefeld

In den späteren Jahren werden weitere Anschliesser genannt.

Km
Ortslage Anschliesser Gleislänge
Betriebszeit
-
Bielefeld,
Kreisbahnhof
DANZER (Spedition)
Bielefeld
DB: 1970-19xx
-
Bielefeld,
Kreisbahnhof
Heistermann (Tanklager)
Bielefeld
DB: 19xx-19xx
-
Bielefeld,
Kreisbahnhof
Kohlenhandlung Rüter
Bielefeld
DB: 19xx-19xx
-
Bielefeld,
Ausziehgleis Eckendorfer Str.
Tanklager Rückwarth
Bielefeld
DB: 19xx-19xx

© Copyright 2010 - 2018 by schmalspur-ostwestfalen.de