Übersicht Trümmerbahnen
Nach dem Kriegsende im Jahr 1945 gab es in Ostwestfalen-Lippe in fünf Städten Schäden nach Bombenangriffen.

Im Sommer 1945 wurden zunächst die Strassen freigeräumt, damit in den zerstörten Stadtbereichen überhaupt Verkehr möglich wurde. Danach begann in den Stadtverwaltungen die Planung für die Räumung der zerstörten Flächen. Dafür mußten zunächst die Eigentumsfragen geklärt werden. Die eigentlichen Räumarbeiten wurden in der Regel ausgeschrieben und von Baufirmen durchgeführt.

In Bielefeld und Paderborn wurde für die Enttrümmerung ein umfangreiches Feldbahnnetz angelegt. In Minden wurde für einige Wochen die Mindener Strassenbahn mit Wagen der Mindener Kreisbahnen zur Trümmerabfuhr eingesetzt.

Für die Städte Gütersloh und Herford liegen bisher keine Informationen über den Einsatz von Feldbahnen bei der Räumung vor.

Bisher konnten wir Archivmaterial aus Bielefeld, Minden und Paderborn einsehen - unsere Recherchen stehen also ganz am Anfang. Wir freuen uns, wenn Sie über die Trümmerbahn in ihrer Stadt Informationen oder Fotos haben, die Sie uns zur Verfügung stellen können.


Zurück
zur Übersicht
Werkbahnen


Können Sie diese Angaben ergänzen oder korrigieren? Dann freuen wir uns über eine E-Mail!

© Copyright 2010 - 2018 by schmalspur-ostwestfalen.de